MPU Vorbereitung

Zur Resozialisierung gehört ein eigenständiges Leben.

Insbesondere auch eine feste Arbeit. Der Führerschein ist in viele Fällen unabdingbar für die Chance sich wieder in den Arbeitsmarkt einzugliedern.

Sie haben Ihren Führerschein wegen Drogen oder Alkohol verloren?

Gerne können Sie sich an uns wenden und die Vorbereitungsgespräche führen. Wir vermitteln auch an geeignete Stellen um evtl. nötige Abstinenznachweise durchführen zu können.

 

Ansprechpartnerin: Natalya Kotova (kotova<at>probare-trier.de)

                               Mobil: 0176-57640608

MPU.pdf
PDF-Dokument [376.0 KB]

Hier finden Sie uns

Schönbornstr. 1
54295 Trier

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 651 99469390

+49 651 99469398

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Probare - Trierer Verein für Straffälligenhilfe e.V.