Lebenspraxis

Das Angebot zur Teilnahme an der Gruppenarbeit im Baustein "Lebenspraxis" richtet sich an junge Erwachsene ab 21 Jahre die strafrechtlich in Erscheinung getreten und der Bewährungshilfe Trier unterstellt sind.

 

Im täglichen Umgang mit den straffällig gewordenen Menschen wurde auffällig, dass viele der "unterstellten" Personen Schwierigkeiten mit der "Führung" eines so genannten "normalen" Lebens haben und selbst die Organisation geringfügigster Tätigkeiten, wie z. B. einkaufen, Probleme bereiten.

 

Ziel des Bausteines "Lebenspraxis" soll die Nutzung zur Orientierung der Bewährungszeit als effektive Chance beinhalten. Es geht bei diesem Klientenkreis um konsumorientierte Probanden, die teilweise ohne Tagesstruktur sind und Defizite im Umgang mit finanziellen Ressourcen haben.

 

In der Zielfindung geht es darum, dass der Proband Hilfe zur Selbst- und Basisversorgung erhält; z. B. wird mit ihm gemeinsam ein Haushaltsplan erstellt, die Tagesstruktur und die Feinziele werden festgelegt.

 

Dazu dienen verschiedene Methoden wie z. B. Gruppengespräch, aktives Einüben (z. B. Kochkurs, "learning by doing"), Partnerübungen und auch Einzelgespräche.

 

Beteiligt daran ist ein Mitglied des Vereins Probare e. V. in Kooperation mit einer noch zu bestimmenden Einrichtung die beispielsweise über die Möglichkeit verfügt, praktische Erfahrungen zu sammeln (Zusammenarbeit mit einer Hauswirtschafterin).

 

Das Angebot soll sich an mindestens 8, höchstens 12 Teilnehmer richten.

 

 

Ansprechpartnerin: Stephanie Jungen (jungen<at>probare-trier.de)

Hier finden Sie uns

Schönbornstr. 1
54295 Trier

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 651 99469390

+49 651 99469398

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Probare - Trierer Verein für Straffälligenhilfe e.V.