Baustein Hinzert

Der Baustein Hinzert ist ein erlebnispädagogisches Projekt das das Einfühlungsvermögen von Straftätern in ihre Opfer fördert. Das Kernstück des Projektes beinhaltet eine mehrstündige Wanderung zur Gedenkstätte „Ehemaligen SS-Sonderlager/KZ Hinzert“ und eine geführte Besichtigung der Gedenkstätte.

 

Die Wanderung erfolgt unter der Anleitung eines Erlebnispädagogen und ehrenamtlichen Mitgliedern des Vereins „Probare e.V.“.Der Baustein richtet sich an Straffällige, die insbesondere eine Affinität zu Gewalt in jeglicher Form haben und die bisher wenig in der Lage waren, sich in die Opferrolle hineinzuversetzen.  Straftäter aus anderen Deliktbereichen können teilnehmen, sofern dies im Einzelfall sinnvoll erscheint. Besonders, wenn das Thema Machtausübung bei der Straftat oder im Leben eines Täters eine wichtige Rolle spielt, liegt eine Teilnahme nahe.

Download "Konzept Hinzert"
HinzertKonzept.pdf
PDF-Dokument [118.7 KB]
Download "Durchführung des Bausteins Hinzert 2012" Teil 1
hinzert 2012teil1.pdf
PDF-Dokument [84.0 KB]
Download "Durchführung des Bausteins Hinzert 2012" Teil 2
hinzert2012teil2.pdf
PDF-Dokument [86.1 KB]

 

Ansprechpartner/In: Ralph Klaeser (klaeser<at>probare-trier.de)
Achim Theis (ausgebildeter Erlebnispädagoge)

Hier finden Sie uns

Schönbornstr. 1
54295 Trier

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 651 99469390

+49 651 99469398

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Probare - Trierer Verein für Straffälligenhilfe e.V.